• Startseite
  • Tourismus
  • Kultur
  • Veranstaltungen
  • Ausstellung: Herbert Heß - Das Maler Zang Haus stellt Werke von Herbert Heß im Goldenen Engel, Baumholder, aus. Schirmherr der Ausstellung ist Dr. Matthias Schneider, Landrat Nationalparklandkreis Birkenfeld. Malerei & Grafik aus vier Jahrzehnten

Ausstellung: Herbert Heß - Das Maler Zang Haus stellt Werke von Herbert Heß im Goldenen Engel, Baumholder, aus. Schirmherr der Ausstellung ist Dr. Matthias Schneider, Landrat Nationalparklandkreis Birkenfeld. Malerei & Grafik aus vier Jahrzehnten

Veranstaltung

Titel:
Ausstellung: Herbert Heß - Das Maler Zang Haus stellt Werke von Herbert Heß im Goldenen Engel, Baumholder, aus. Schirmherr der Ausstellung ist Dr. Matthias Schneider, Landrat Nationalparklandkreis Birkenfeld. Malerei & Grafik aus vier Jahrzehnten
Wann:
So, 17. November 2019 - Fr, 20. Dezember 2019
Kategorie:
Veranstaltungen außerhalb Birkenfeld

Beschreibung

 

Vernissage:         17.11.2019 / 15 Uhr im Kulturzentrum Goldener Engel,       Hauptstraße 15, 55774 Baumholder.

 

Das Maler Zang Haus stellt Werke von Herbert Heß im Goldenen Engel, Baumholder, aus. Schirmherr der Ausstellung ist Dr. Matthias Schneider, Landrat Nationalparklandkreis Birkenfeld.

Es werden zwei Themen ausgestellt:
- Radierungen
- Malereien

Herbert Heß ist in Weimar geboren und lebt seit 1965 zu in Hoppstätten-Weiersbach.

Studiert hat Herr Heß Pädagogik und Kunsterziehung. Eine Ausbildung in Malerei und Grafik (u.a.) hat Herr Heß an der Europäischen Kunstakademie in Trier absolviert.

Neben der Malerei interessiert Herber Heß besonders die Grafik; genauer gesagt die Radierung als Druckgrafik. Sie ist von  ihrer Bedeutung her so wertvoll wie ein Aquarell oder eine Ölmalerei.
 
Erlernt hat Herbert Heß  diese Tiefdrucktechnik in der Europäischen Kunstakademie Trier und bei befreundeten Künstlern. Diese grafische Technik hat Herbert Heß so begeistert, dass er sich im Haus schon bald eine eigene Radierwerkstatt eingerichtet hat. Dazu gehört eine gute Tiefdruckpresse, die er in Frankreich erwerben konnte, Laborgefäße für das Ätzen, ein Staubkasten für die Aquatinta, Radiernadeln, Kupferplatten, Eisen-III-Chlorid, ein Bunsenbrenner, gutes handgeschöpftes Büttenpapier und vieles andere mehr.